Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Aktuelles  /  Detailseite
17.01.2017

Betreuungseinsatz bei Feuer in Spandau

Die SEGs können rund um die Uhr alarmiert werden. Foto: Dr. Rolf Erbe/DRK

Die SEGs können rund um die Uhr alarmiert werden. Foto: Dr. Rolf Erbe/DRK

Am frühen Morgen, 17.01.2017, brannte eine Wohnung in einem Hochhaus in der Wasserwerkstraße in Spandau. Während der Löscharbeiten musste das gesamte Gebäude geräumt werden. Das DRK unterstützte den Einsatz der Berliner Feuerwehr. Der Einsatzleitdienst vom Landesverband war als Fachberater vor Ort und alarmierte Einsatzkräfte der Schnell-Einsatz-Gruppe Betreuung aus dem DRK-Kreisverband Spandau

Die ehrenamtlichen Helfer übernahmen Betreuungsaufgaben und versorgten 25 Personen, die in einem Bus der Feuerwehr untergebracht waren. Nach 2 Stunden konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren und der Einsatz des DRK war beendet. Weitere Fotos auf Facebook.

Das Berliner Rote Kreuz hat in jedem Kreisverband Schnell-Einsatzgruppen, die rund um die Uhr alarmiert werden können. So kann in Notfällen durch Betreuung, Versorgung oder auch Unterbringung umgehend Hilfe geleistet werden.

Weitere Informationen zu den Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG) und ehrenamtlicher Mitarbeit.